Töffauswahl - Erfahrungen mit der S1000XR ?

  • Hallo zusammen,


    Mein Tiger begleitet mich nun schon fast 10 Jahre und mehr als 100'000 km lang und bereitet mir immer noch viel Freude. Das Tigerleben neigt sich aber leider einem Ende zu - bei der nächsten grösseren Reparatur wird sie wohl als wirtschaftlichen Totalschaden abgestempelt werden müssen - die nächste MFK ist wohl nicht weit weg. ;(


    Daher spiele ich mit dem Gedanken mir im Laufe des Jahres einen neuen Töff zuzulegen.


    Meine Hauptkandidaten sind:
    - Tiger Sport 1050
    - BMW S1000 XR
    --> Gross andere sportliche Tourer in dem Stil gibts nicht wirklich - die Multistrada eventuell noch.


    Die erste bin ich probegefahren und in den ca 5-10 Minuten, in denen ich tatsächlich Kurven fahren konnte, ist der Fahrspass auch wieder prächtig hochgekommen. Es gibt ja ein Grund warum ich 100'00 km Tiger gefahren bin. Das wäre die Variante "alt bewährt".
    Die BMW S1000 XR ist mir an der Swissmoto ins Auge gesprungen und sie gefällt mir optisch wahnsinnig gut :thumbup: - bislang konnte ich sie aber noch nicht probefahren. Das wäre die Variante "neu und spannend".


    Die Tiger kenne ich zu Genüge, aber hat jemand Erfahrungen mit der S1000XR? Wie tourentauglich ist sie wirklich? Der Motor stammt ja aus dem Rennsport und hat eine dämlich hohe Anzahl PS. Wie "racey" ist die Maschine? Ich suche nach einem Allrounder, mit dem ich 1-2 Wochen verreisen, aber auch mal am Abend nach Arbeit spassig um meine Hausstrecke blochen kann.


    Und wie sieht es mit Unterhalt-Kosten bei BMW aus - konkret die S1000XR, falls du jemand etwas dazu weiss? Servicekosten, sonstige Wartung?


    Danke für eure Erfahrungen.


    Gruess Simon

  • Ich bin sie vor 3 Jahren in Derendingen probe gefahren und muss sagen, habs sie bis heute nicht vergessen.... :love:
    Kann dir leider nichts über Wartungskosten sagen, da mir diese ziemlich egal sind bei meinem allerliebsten Hobby.
    Meine Tiger sollte noch 2-3 Jahre halten dann bin ich wohl auch dazu bereit die drei Buchstaben zu fahren.
    Aber nur den Reihenvierer im aufgestocktem Fahrwerk :D


    Gruss

  • Guten Morgen
    Die XR hat mich anfangs auch sehr interessiert. Allerdings nur bis zur Probefahrt. Das Ding hatte eine mechanische Kupplung und der Hebel ist noch nicht mal einstellbar. Mit kleineren Händen muss man den Griff loslassen, um den Kupplungshebel zu greifen! Unverständlich bei dieser Preisklasse. Begründung von BMW: Das Ding hat einen Schaltassistenten. Stimmt schon, ist aber nicht für den ersten Gang gemacht und auch nicht jedermanns Sache. Für mich war dass das Ausschlusskriterium ( neben der Kette ;) ) Ist dann eine R1200R geworden..,
    Gruss

  • Ich fand sie unterm Strich einfach zu gross und zu zahm.
    Für längere Touren aber sicher sehr angenehm. Die Leistung spürt man kaum, auch in höheren Drehzahlen nicht, obwohl sie abartig vorwärts geht. Bremsen fand ich dafür top, und völlig „dubbelisicher“ :D


    Mach ne Probefahrt, wirst dich schnell entscheiden können.

  • Wieso nicht Tigerli- Explorer?
    Ich find es ein ziemlich gelungenes Bike.


    Nichts spektkuläres, aber in allen Situationen ein doch gutmütiges Radl mit gewissen Pfupff.
    Bis heute auch keine Problem damit gehabt, Preise für Unterhaltsarbeiten im grünen Bereich.


    Oder ist dir nach 100t km einfach mal nach etwas Neuem/Anderen?

    Ich möchte nicht, das die Leute über mich denken, ich sei ein Arschloch. Ich will, dass sie sich 100% sicher sind!

  • Merci für das Feedback.


    Bin ziemlich am Schwanken. Die Tiger Explorer ist sicher auch ein Kandidat. Mit der VFR habe ich mich noch nicht beschäftigt, aber warum nicht? Bald starten ja die Probefahr-Tage der einzelnen Händler. Dann bin ich sicher am Start.


    Gestern lief mein Tigerli super; eigentlich möchte ich sie gar nicht abgeben. Wahrscheinlich fahre ich sie einfach bis es gar nicht mehr geht und kucke ich gleichzeitig rum was die nächste sein soll. :-p

  • Es wird die Tiger 1200. Man lebt ja nur einmal und die Tiger wird mir alles ermöglichen, das ich töfffahrerisch in den nächsten 10 Jahren erleben möchte. :-)


    Die S1000XR war mir zu racey und wäre für Touren nicht die richtige Wahl gewesen - auch wenn sie auf der kurvigen Landstrasse eine Wucht ist.


    Die Tiger hat dann die GS im Duell ausgestochen, vor allem dank des Motors.


    Alle gebückteren Maschinen fielen raus, da ich die aufrechte Position wahnsinnig schätze.


    Freue mich total auf mein neues Ross und mache nun noch die letzten Abschiedstouren mit meinem langjährigen Begleiter - meiner tollen Tiger 1050.


    Merci für eure Tips. :-)

  • Gratuliere zum neuen Pferdchen.


    Der 3-Zapfen ist einfach ein wunderbares Motörchen.
    Hat Saft und einen absolut geilen Sound.



    Ich denke du wirst viel Spass mit ihr haben