Garmin Express

  • Heute hat mich Garmin Express wahrscheinlich in die Irre geführt.


    Ein Update des Express wird vorgeschlagen - also reinhauen. Dann Kartenupdate (2020.2) auf zwei Camper Geräten - und jedesmal steht das Ding dann bei ca. 50% still Auf dem Navi sind die Karten nachgeführt, auf dem PC nicht. Effekt: Meine Route nach Bologna führt mit der alten Karte über den Gotthard, die auf dem Navi neu nachgerechnete Route über den St. Bernhardino. Der liegt für uns Freiämter ja genau am Weg ?(
    Mit dem nachgeführten Express kann auch kein Kartenupdate mehr gemacht werden, wenn das Gerät die aktuelle Karte schon hat. Die im Netz verfügbaren Gebrauchsanweisungen treffen nicht zu.


    Am Schlepptop habe ich den Update von Express nicht gemacht - und siehe da, alles beim Alten, die Karten können sowohl auf dem PC wie auf dem Navi nachgeführt werden. Auch die Option, dass das Navi die aktuelle Karte schon hat, also nur auf dem PC nachgeführt werden soll ist wieder sichtbar - die Anleitung stimmt wieder.


    Der langen Rede kurzer Sinn: Einer spinnt immer; entweder der Desktop PC, ich oder der Express. Es gibt eine berechtigte Vermutung, dass ich nicht dazu gehöre :P


    Bin zwar jetzt für einige Zeit in der Toscana - werde dort aber (Täffli-) Routen planen müssen, sobald ich etwas schlaueres weiss, schreibe ich wieder. Falls in der Zwischenzeit jemand eine andere Beobachtung macht, bitte auch davon berichten. Ich will keinen Sturm im Wasserglas, falls aber der Wind wirklich so weht wie vermutet, müsste man wieder einmal einen Stein in Garmins Garten schmeissen. :love: (Garmin ich hab dich lieb!!!)

    Einmal editiert, zuletzt von GW-Pilot () aus folgendem Grund: Es hat sich alles in Luft aufgelöst. Nach einem Neustart des Windooofs Desktop-PC ging alles wie ehedem! Vielleicht war obige Aussage zu meiner Person doch zumindest nicht ganz richtig. Beitrag kann auch gelöscht werden.

  • Mein neuestes Puff: Garmin, what else!


    PC: Lenovo – ganz neu mit Win 10 Home.

    Software: Was es so braucht, aber noch nicht alles eingespielt


    Garmin: BaseCamp 4.7.1 und GarminExpress 6.19.3.0 heruntergeladen und installiert.


    BaseCamp hat nach der Installation nur Basiskarte. Ein Navi ist angeflanscht und die aktuellen Karten sind in der Liste aufgeführt, können sogar angewählt werden. Es braucht eine Extrabestätigun, weil die Karte 2020.x schon aufgeführt aber gesperrt ist. Die Entsperrung auf der Garmin-Hilfsseite ist ein einziges und erfolgloses Verwirrspiel.


    Sowohl mit der Basiskarte, wie mit der aktuellen Navikarte ist die Darstellung auf dem Schirm eigenartig, ‘der Reuss-Strom’ ist nur ein Strich, die Strassen fehlen gänzlich. 2D oder 3D ist unerheblich.


    Gelungen ist der Transfer der Datenbank, alle Elemente sind vorhanden. Allerdings geht ein ‘Sicherung wiederherstellen’ nicht, weil ein Zugriff auf ‘System Volume Information’ verweigert worden ist. Was immer das heissen möge.


    Bei angeschlossenem Navi, die Karten ‘auf dem Computer installieren’ geht nicht. Es gibt beim Express einen schönen roten Balken, der verrät, dass ‘ein Fehler aufgetreten ist’. Den Balken kann man wegklicken. Das war’s dann. Wiederholungen zwecklos.


    BaseCamp und GarminExpress wurden schon neu installiert und der PC neu gestartet – keine Veränderung. Den ‘Gratis-Virenschutz’ von McAff oder so habe ich vorsorglich als möglichen Attentäter ausgeschaltet. Er ist allerdings rehabilitiert, er war's nicht.


    Eine Recherche bei Garmin hat ergeben:
    Anforderungen Windows; Grafikkarte mit Unterstützung von OpenGL 1.3 oder höher zur Anzeige von 3D-Gelände.

    Zum Glück weiss ich, was das ist! 2D geht aber auch nicht.


    Mein Ärger: Ich kaufe einen neuen, leichteren kleineren Schlepptop und kann ihn für den Hauptzweck – auf die Reise mitnehmen für Routenplanungen etc. – nicht brauchen.


    Was jetzt? Die ganze linke Hirnhälfte ist abgeklappert. Es gibt kein Areal, das noch etwas beitragen könnte.


                                                                           :huh: H i l f e ! ! ! !        :huh:

    Warnung: Wer mir jetzt helfen möchte, sollte sich das gut überlegen. Es könnte sein, dass es eine Dauerverpflichtung wird, weil ich je länger je mehr zu blöde bin für diese Computerwelt (Garminwelt, siehe oben). :doofy:


    Einen Backup zurückladen.


    Mit Express die Karte auf dem PC herunterladen und installieren.

  • Mit Windows kann ich dir nicht helfen. Aber mich dünkt der blaue Balken «nicht verbunden» problematischer. Beim Kartendownload muss ein Gerät mit dem Computer verbunden sein. Von dort holt sich GarminExpress die Info, ob du berechtigt bist (z.B. bei einem Lifetime Kartenupdate), die neueste Version herunterzuladen. Danach gibt es unter «Details» (steht normalerweise dort, wo bei deinem Screenshot «Kartenoptionen» steht), die Optionen, wo du die Installation hinhaben willst:


    a) nur auf dem Gerät

    b) nur auf dem Computer

    c) auf beiden



    Falls die neueste Karte schon geladen ist, kann man unter «Kartenoptionen» nachsehen;



    Obwohl bei mir die neueste Version bereits installiert ist, zeigt GarminExpress die Option «Auf Computer installieren» statt wie beim Gerät «Karte neu installieren».


    Ich würde deshalb vorschlagen, du aktivierst GarminExpress auf deinem bevorzugten Computer, schliesst das bevorzugte Navi an und beginnst von vorne.



    Die globale Karte ist gratis (wird immer installiert) und deshalb nutzlos. Sie enthält bloss Autobahnen und Bundesstrassen.


    Ich würde deshalb raten, du aktivierst GarminExpress auf deinem bevorzugten Computer, schliesst dein bevorzugtes Navi an und beginnst von vorne.

    The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, and wiser people so full of doubts. (Bertrand Russell)

    6 Mal editiert, zuletzt von RudiRatlos ()

  • Allerdings geht ein ‘Sicherung wiederherstellen’ nicht, weil ein Zugriff auf ‘System Volume Information’ verweigert worden ist. Was immer das heissen möge.

    Das heisst so in etwa, was da steht. Der Ordner [System Volume Information] ist ein Systemordner, auf welchen du nicht mal als Admin Zugriff hast. Auch Basecamp wird dort nichts hineinschreiben können - und das ist auch gut so. Es ist ein Systemordner und nicht verwendbar als Datenablage.

    Aber du kannst Basecamp in den Einstellungen einen beliebigen Speicherort für das Backup zuweisen.

    Aber mich dünkt der blaue Balken «nicht verbunden» problematischer. Beim Kartendownload muss ein Gerät mit dem Computer verbunden sein.

    Das dürfte mit grosser Wahrscheinlichkeit die Ursache sein, dass der Kartendownload nicht funktioniert. Martin und ich wissen aus Erfahrung, dass das originale Garmin-USB-Kabel verwendet werden muss. Es ist ganz einfach identifizierbar:

    • Auf dem flachen Stecker ist GARMIN eingeprägt
    • Es ist grundsätzlich zu kurz - egal wo du das Gerät einstecken möchtest

    Setz den Hebel mal hier an, danach pack die Sache mit dem Backup-Ordner an.

  • Vielen Dank Euch beiden für die längeren Abhandlungen. Ich werde diesen Anregungen nachgehen.

    Vorab - ich E... habe den Screenshot erst gemacht, als dich das Navi schon ausgesteckt hatte. Auch mit dem verbundenen Navi wird der rote Balken eingeblendet.


    Ich werde bei nächster Gelegenheit noch einmal mit (fast) allem neu beginnen, also BaseCamp zuerst totschlagen, dann Express und alles neu installieren. Sobald dies geschehen ist, schreibe ich hier weiter.

  • Es ist geschehen - aber nicht nur Base-Camp und Express totschlagen, nein, auch das Windooooofs 10, das ich auf dem neuen PC 'neu installiert' hatte, wurde platt gewalzt.

    Jetzt ist alles so, wie es hätte sein sollen.


    Vorab aber, ein gutes und hoffentlich kilometerreiches neues Jahr wünsche ich Euch allen.

    Möge es viele genügend fahrtaugliche Tage geben, an denen wir unsere Freude haben dürfen :thumbsup:.


    Roberto und Rudi - auch ich war ratlos :/. Also den Schwierigen-Sohn zitiert, der schliesslich am Arbeitsort für 1'400 PCs mitverantwortlich ist und ihm die lustige Aufgabe gestellt, diesen Bock zu suchen :search: und zu erlegen :sniper: (ausserhalb der Jagdsaison muss das in diesem Falle erlaubt sein).

    Nach etwas mehr als 2 Stunden mit N u l l Erfolg, kam der folgenschwere Entschluss, die noch grössere Keule einzusetzen. Der liebevolle Schlepptop hat es sich sehr gemütlich eingerichtet, alles, was da so kreucht und fleucht neu installiert.

    Dann war der nächste Zeitfresser angesagt - Windows Update. Alsbald stand die ganze Kiste jungfräulich da, Express und Base-Camp dazu gefügt, Navi angehängt, Karten auf dem PC mit dem Express installiert - lange gewartet (schon wieder, ich Geizhals habe nicht das schnellste Internet) und: "Tra, tra, trallalla - der Chaschperli isch wieder da".


    Jetzt noch die Datenbank im Hui dazu verpflanzt - und alles ist da, wie auf dem alten Schlepptop, den ich jetzt von dieser Aufgabe entbinden kann.


    Fazit:

    Zu Beginn war alles Theorie - es müsste eigentlich funktionieren, tut es aber gar nicht.

    Zum Schluss die Praxis, es funktioniert tadellos - aber niemand weiss weshalb.


    So hat doch ein Teil der Familie wieder einmal einen Nachmittag zusammen verbracht, Frau, Tochter mit Mann und ich. Die Frauen waren zum Shopen ausgerückt, wir haben die Technik zu bezwingen versucht (mein Anteil war bescheiden). Und zu guter Letzt, waren wir alle im Santa Lucia in Wettingen und haben uns zur Belohnung die Bäuche vollgeschlagen :popcorn: :00000455:. Ob ich den dadurch entstandenen 'Schaden' jetzt dem Hersteller überbürden soll ? :saint:

  • OK, manchmal kann es durchaus hilfreich sein, eine etwas ältere Kiste einfach platt zu machen :whistling:

    Nun - diesen Rat konnte ich dir schlecht geben. Schwierig, so per Ferndiagnose zu behaupten, deine Rübe sei kaputtinstalliert! 8|


    Aber hey, Hauptsache alles ist wieder in Ordnung, bzw. jetzt hast du die gleichen Probleme wie alle garmingeplagten User :saint:

  • So alle Zeit einmal wiederholt sich die Geschichte, wie im richtigen Leben.

    Die hübsche Meldung bezüglich

    1831-bc-karten-05-jpg

    Ist wieder da - aus heiterem Himmel :!: (ja, er war wolkenlos).

    Es ist unerheblich, ob die Backup-Datei vom Desktop her importiert oder von diesem BaseCamp auf dem Laptop einspielen möchte.

    Hier ist wohl wieder ein Plattwalzen fällig, so es sich wie im ersten Fall bestätigen sollte, dass es an sich nicht BaseCamp oder so ist, sondern die Kombination des PC mit dem Win10 - oder wie auch immer genau.


    Die kleinen Zwischenfälle mit Garmin halten einen wenigstens jung im Geiste. So sind z.Z. zwei Camper 780 Geräte im Garantieprozess, weil sie nach 5 Tagen im ausgeschalteten Zustand 'leer' sind, somit auch die Rückfahrkamera nicht mehr funktioniert :cursing:. Das ist im Wohnmobil ja sehr hilfreich, wenn ich ohne Schaden zu machen das Ding auf die Strasse rangieren muss.

    Das Zumo hat auch so einen Superakku. Nach nur einem Betriebsjahr kann ich beim Zvieri in der Gartenbeiz längstens 10 Minuten die Weiterfahrt planen, dann ist auch dort 'kein Saft mehr vorhanden'. Zum Glück ist nach dieser kurzen Zeit das Glas 'mit dem Obstsaft' noch nicht leer :00000455::thumbsup:.

    Wahrscheinlich muss ich wieder den schwierigen Sohn beauftragen, vorab habe ich die Frage gestellt, ob es 'billiger' wäre, einen neuen Schlepptop zu kaufen als hinterher jeweils ein üppiges Abendessen spendieren zu müssen.

    Werni


    P.S. Roberto, offenbar habe ich es zu wenig klar ausgedrückt, damals, wir haben einen funkelnagelneuen Schlelpptop plattwalzen müssen, nicht eine Steinzeitversion mi 286er Prozessor!

    Und das Erfrischende ist jeweils, wenn man wirklich bei 00 anfangen muss, dass dann der ganze Resthaufen an Software auch wieder frisch installiert werden darf. Zumindest habe ich in nächster Zeit wieder einen Zeitvertreib :00002485: , es könnte mir ja sonst noch langweilig werden.

  • Das ist wirklich sehr ärgerlich Werni :cursing:

    Ich war zum Glück noch nie in der Situation, die DB mit der hauseigenen Funktion zurückspielen zu müssen.

    Seit langer Zeit vertraue ich auf TrueImage aus dem Hause Acronis. Mit diesem mache ich einerseits automatische Spiegelungen meiner Harddisks und zusätzlich - doppelt gemoppelt - noch Images des ganzen Garmin-Ordners auf C: und dem Lightroom-Katalog, worin sich hunderte von Stunden Arbeit befinden.

    Bisher musste ich den Transfer 1x machen, als meine SSD auf dem Compi zu klein wurde.

    Das nutzt dir aktuell zwar ungefähr gar nichts, aber es wäre einen Gedanken für die Zukunft wert.


    Auf Facebook gibt es eine Gruppe Namens [Garmin plus Basecamp - Germany]. Dort sind die Cracks zu Hause ;)

    Auch auf dem Naviboard wird gerne und intensiv Hilfe angeboten.

    Also bevor du alles platt machst und dir viele Stunden für die Neuinstallation von allem aufbürdest, schau doch zuerst ob das Problem bekannt ist.

  • Benutze seit etwa 20 Tagen die Testversion von True Image. Diese finde ich recht gut! Die Jahreslizenz kostet 49,99 Euro auf der Homepage. Wenn ich Google finde ich eine Dauerlizenz für etwa Fr. 40.- im Schnitt.. Welche besitzt oder empfielst du?

  • Ich habe aktuell TrueImage 2020, Dreierlizenz, als Upgrade gekauft. Hab grad nachgeschaut, €49. bezahlt.
    Keine Ahnung, was ich seinerzeit - erstmals vielleicht 2013 - für die Vollversion bezahlt habe. Es war aber bestimmt eine Aktion :)
    Dann leistete ich mir so alle zwei Jahre die aktuelle Version als Update.
    Im Control-Panel steht bei mir, dass die Lizenz im Oktober abläuft - damit hatte ich gerechnet. Acronis setzt - wie es gerade Mode ist - voll auf das Abo-Modell.
    Ich wäre vorsichtig mit dem Erwerb einer Dauerlizenz, bei Acronis findet man diese nämlich nicht mehr.