GPX Datei downloaden

  • Hallo zusammen

    Ich hätte mal wieder eine Frage an die IT-ler unter euch.


    Gibt es eine Möglichkeit um eine Route, die ich auf Google-Maps erstellt habe, als GPX auf mein Navi zu laden?

    Oder muss ich mich wieder einmal mit Basecamp abmühen?


    Danke für eure Antworten!


    Gruss vom Motograf

  • Gibt es eine Möglichkeit um eine Route, die ich auf Google-Maps erstellt habe, als GPX auf mein Navi zu laden?

    Es gibt keine direkte Möglichkeit, jedoch einen coolen workaround. Guckscht du hier:

    https://www.netzwelt.de/anleit…portiert-gpx-dateien.html

    Damit kriegst du die KMZ-Datei mal auf deine Festplatte.

    In der Anleitung wird auf https://mygeodata.cloud/converter/kmz-to-gpx verwiesen - damit kannst du die KMZ-Datei konvertieren.

    Oder muss ich mich wieder einmal mit Basecamp abmühen?

    Es ist wie mit Photoshop - wenn man sich nicht damit befasst, bleiben die Goodies unter der Haube.


    Mein Workaround sieht so aus:

    • Planung von Grund auf ausschliesslich in MRA https://www.myrouteapp.com/ (kostenpflichtig, Abo-Modell)
    • Wenn jeder Punkt exakt am richtigen Ort ist - Download der Route
    • Import in Basecamp
    • Feinarbeit mit Shaping- und Waypoints
    • Kopieren und splitten der Route für Teilabschnitte
    • Export aufs Navi


    Warum MRA?

    • Die Routen liegen in der Cloud
    • Riesiger Fundus an Routen von anderen Nutzern (Freigabe ist freiwillig)
    • Das Handling der Route, setzen, verschieben, löschen der Punkte ist Meilen einfacher als in BaseCamp
    • Durchdachtes Konzept - von Anfang an. Sie verbessern die Software dauernd und halten einem auf dem Laufenden
    • Direktexport auf ein Navi ist möglich (mache ich nie)
    • Verschiedene Kartenlayer verfügbar (OpenStreet Map, Michelin, Google, Here (Garmin), TomTom und noch ein paar mehr)
      • Der Layer Michelin ist mein Traum, weil ich seit je her die Papierform der Michelin-Karten liebe
      • Der Layer Here entspricht exakt den Garmin-Karten und korrespondiert somit mit BaseCamp, bzw. dem Navi
      • Der Layer Google Satelit gibt mir zwischendurch ein Bild, wie es in der Gegend so aussieht

    Und nein, ich bin nicht an MRA beteiligt. Die Software entspricht einfach exakt meinen Bedürfnissen.

  • Abgesehen von der MRA mach ich es genauso:thumbup:


    Inwiefern ist das Handling in MRA einfacher als in BC? Das mit den Kartenlayern tönt interessant. Ich habe sonst immes Google Satelit auf dem zweiten Screen offen um mir die Gegend anzuschauen

  • Inwiefern ist das Handling in MRA einfacher als in BC?

    Nun, da gäbe es ein paar Aspekte. Der Wichtigste für mich:

    Wenn ich in BC unterbreche und später an der Route weiter arbeite, muss ich in mühsamer Zehntelmillimeter-Arbeit um den letzten Punkt herumzirkeln (funktioniert meist nur bei Vollmond und keltischem Frühlingsbeginn), bis BC mir gnädigst den Kreis anzeigt, um weiter zu machen.

    In MRA setzt du einfach den nächsten Punkt und die Software geht davon aus, dass sie die Route dahin erweitern muss.

    Das Gummibandgedöns von BC kennt MRA nicht. Einfach Punkte setzen - wenns nicht passt, Routenabschnitt packen und neu positionieren. OK, auch eine Art Gummiband, aber ich sehe es nicht - wozu auch.


    Etwas habe ich grad heute noch gelernt: Ich kann in MRA als Kartenbasis TomTom angeben, dann steht die Option "Kurvenreiche Route" in drei Abstufungen zur Verfügung.

    Dann schaue ich mir das Ergebnis an, setze ein paar relevante Punkte und gehe wieder zurück auf Here als Basis, saucool :thumbsup: