Elektro Motorräder - z.B. Brammo Empulse R

  • durch einen Link den Suzie in einem anderen Thread gepostet hat, bin ich in der ungarischen Motorrevü auf einen Artikel (vom 24.05.2015) über die "Brammo Empulse R" gestossen.
    Das Erste was ich dachte als ich das Gefährt sah war " können Motorräder schwanger werden? "



    Aber dann wollte ich schon wissen was es mit dem Bike auf sich hatte.
    Da sich mein ungarisch auf lebensnotwendige Kurzsätze wie "Két kávé kérjük" beschränkt, hab ich den Artikel (der von Markus Biebricher ist) auf deutsch gesucht und gefunden, er ist schon etwas älter, um genau zu sein vom 09.10.2014, und wer regelmässig die Zeitschrift "Motorrad" liest wird ihn schon kennen. Ihr findet den Artikel durch klick auf das Bild.

    • Was mich am meisten an dem beschriebenen Motorrad stört ist die "schwangere" Optik (ok das ist Geschmacksache)

    • die extrem kurze Reichweite bei einer "Tankzeit" von 3 Stunden

    • die beschriebenen Geräusche die laut Bericht je nach Drehzahl zwischen "mondsüchtiger Wolf" und Zahnarztbohrer liegen

    • der Preis der dem eines wirklich sehr guten Motorrads entspricht bei der (Empulse R: 17.493 €)


    alles andere würde ich vielleicht gern mal ausprobieren
    Mich würde mal interessieren was ihr zu dieser Art Motorrad meint
    Bisher hab ich mich nicht ernsthaft damit beschäftigt, ich bezieh mich daher nur auf das was in dem Artikel steht

  • Das wird wohl der Zeitpunkt sein, wo ich aufhöre Motorrad zu fahren ;( Kann es leider nicht positiver ausdrücken.


    Aber als "alter Sack" werde ich kaum mehr in diese Situation kommen. Und die Jungen werden dies schon irgendwie adaptieren, wenn sie nichts mehr anders kennen oder der Staat sie dazu zwingt.


    gruss
    Robi

  • für das km Grenzenlose individuelle Freizeitvergnügen wirds vorallem bei den Töffs noch sehr lange gehen....aber je nach Arbeitsweg rein zum pendeln, wenn gar ne Steckdose am Arbeitsplatz ist...warum nicht....


    die Akkukosten/lebensdauer lassen wir mal vorne weg wie die generellen Anschaffungskosten......


    das drehmoment eines E-motors huiiii


    ein "tankstellen"-netz muss halt natürlich auch erst wachsen/vorhanden sein..ev . ist dann je eine 20min..RPP angesagt oder man reserviert sich im voraus einen geladenen Akku...

  • Interessantes Thema Andrea


    Grundsätzlich ist mir die Art wie mein Motorrad angetrieben wird egal.
    Was ich als Sound empfinde ist für andere schlicht einfach nur Lärm.


    Ich wäre bereit ein Elektro Motorrad zu kaufen und zu fahren, wäre die "Betankung" ähnlich einfach und schnell, die Reichweite bei 400 Kilometer

  • An der TT gibst seit einigen Jahren ja breits dei Zero Challange - also eine Runde um den Mountain. Die Optik der Renner dort ist (fast) nicht von einem "normalen" Motorrad zu unterscheiden. Aber - die Reichweite.... Wenn das gelöst ist - oder das "Betanken" ähnlich schnell gehen wird wie heute - würde ich mir sowas sofort zulegen. Ich glaub das würde auch dem lärmigen Image der Biker zugute kommen....