Beiträge von Wake

    ... Und woher kriege ich denn die Info, wie hoch der dB (A)-Wert ist für mein Möpi in der EU? ...

    Der steht auf der Plakette. dB (A) sind und bleiben dB (A). Wird anderst gemessen, so ändert sich der Wert. Kommt ein weiteres Prüfverfahren hinzu, kann sich damit auch die Einheit ändern.

    Es ist eine deutsche Website, und die bezieht sich auf deutsche Gesetze. ...

    Das interessiert mich nicht. Was mich hingegen interessiert ist die Werks-Plakette, da sie für mich die offizielle Lärmemission beziffert. Etwas offiziellers, beglaubigteres wie diese Plakette gibt es in unserem Fall nicht. Deshalb halte ich mich nur daran.

    Wenn der Polizist andere Werte in seiner Tabelle hat, dann kann ich nichts dafür. Es wäre ja auch möglich, dass sich der Verfasser der Liste vertippt hat. Fehler passieren nun mal. Dass auf der Plakette ein falscher Wert prangt bezweifle ich. Diesen Fakt verstehst du doch schon, oder?

    Falls es dereinst soweit kommen würde, wäre ich natürlich auf einen Erlebnisbericht gespannt. ....

    Klar, werd ich machen.


    ... Ich habe in Bezug auf einen fehlenden «CH»-Kleber in Italien auch schon diverse Schauergeschichten gehört (inklusive Beschlagnahmung des Fahrzeugs), aber konkret habe ich das bei allen meinen Italienreisen noch nie erlebt.

    Geht mir auch so. Bis auf die letzte Ferienwoche in den Dolos bin ich in bella Italia immer ohne CH unterwegs gewesen. Hatte nie Probleme. Ok, so mauerblümchenhaft, wie ich unterwegs bin, entgeht man dem Radar - resp. geh ich in der breiten Masse unter.

    Du weisst aber schon, dass Möppis mit der Zeit etwas lauter werden, oder? Und mit 94 dB bist bereits gefährlich nahe am Grenzwert. Es könnte also durchaus sein, dass du zurückgeschickt wirst, wenn du Pech hast.

    Ja, das ist mir bekannt, aber:

    1. Hab ich noch den jungfräulichen Originaltopf zu Hause in der Schachtel liegen und
    2. hab ich letztes Jahr das Motorrad insgesamt viermal mit 94 dB(A) gemessen. Zweimal mit Boo* auf dem Parkplatz und zweimal in Anneau du Rin vor dem Sportfahrtraining.

    Ich sag ja, ich hätte 'ne "Flüstertüte" :wacko:


    * An dieser Stelle meinen besten Dank an Boo für die Hilfe! :thumbsup:

    Ich wünsche dir alles Glück der Welt, wenn du dann vor dem Tiroler Revierförster stehst und der eine andere Meinung hat.

    Dem sehe ich gelassen entgegen. Die müssen mich erst einmal anhalten. Dann folgt mein Verweis auf die Plakette, und wenn sie dann Ernst machen wollen, müssen sie erst mal gesetzeskonform messen. Bislang waren alle Messungen im grünen Bereich. 8)


    Nachtrag: Standardmässig fahre ich in dem "Style", auf dem im Display gar kein Drehzahlband angezeigt wird. Wollten sie messen, müssten sie die korrekte Drehzahl auf dem Display ablesen können. Sollen sie es doch einstellen... :P Des weiteren sind beide Messungen, bei denen mir Boo zur Seite stand mit etwas mehr als 3/4 der maximalen Drehzahl gemessen. Ernsthafte Gedanken mache ich mir also nicht.

    Ich bin ja schon froh, dass ich mich mit dem Thema Lärmbelästigung vor dem Kauf meiner R 1200 R beschäftigt habe. Nach der Z 750 wollte ich mehr Drehmoment, Soziatauglichkeit und das bei leiseren dB(A)-Daten. Dass ich mich für die entschied, das ist das Resultat aus: db(A)-Wert, genügend Drehmoment, Ausstattung, Reise- und Soziatauglichkeit. Eigentlich waren damals, während des Evaluationsprozesses, die S 1000 R gefolgt von der S 1000 XR meine Favoriten. Hatte beide jeweils einen Tag gemietet. Beide waren mir aber zu laut. Insbesondere die erste Version der "R" (die mit der kleinen, silbernen Standardtröte) "plärrte" mir derart hochfrequent ins rechte Ohr, dass ich abends mit voller Dröhnung ins Bett ging. Die war echt zu laut! Das meinten übrigens viele, weshalb BMW diesbezüglich danach eine "entschärftere" Variante auf den Markt brachte. Aber auch die war/ist mir noch um Welten zu laut.

    Die R 1200 R hatte ich anfangs eigentlich gar nicht auf den Schirm. Mit der LC-Version aber verliess BMW das frühere "Biedermann-Image" der 12er "R". Nicht dass mich sowas kümmert, aber die R 1200 R LC gefil mir auch deutlich besser als deren Vorgängerin.

    Jetzt, vier Jahre nach dem Kauf der R 1200 R zahlt sich mein Entscheid in Bezug auf die Lärmwerte aus. Dass der willkürlich gesetzte Grenzwert gerade bei 95 db(A) angesetzt wurde, das betrachte ich als mein Glück. Der hätte ja auch tiefer ausfallen können. :wacko:

    ... Es spielt also keine Rolle, was bei unserem Mopped auf der Plakette steht. Es gilt ganz einfach die schwarze Liste. ...

    Da sage ich nur: "Traue nie einer Liste, die du nicht selber gefälscht hast!" Ich gehe nach der Plakette, die durchs Werk auf dem Rahmen aufgebracht wurde. Das scheint mir verbindlicher als irgendeine durch Banausen recherchierte Liste.

    der leise Zwang zum elektrischen..........für meine Hausrunde reichen die Akkus schon

    Achtung: Rechne eine Degradation der Akkukapazität zwischen 1/3 bis 1/2 mit ein!

    ... So wars das für mich mit Südtirol.

    ... Das ist diskriminierend. Wenn schon, soll es für alle gelten, auch für Autos, welche in diesen DB-Bereich fallen.

    Ich werde - so lange möglich - dort rumgurken. Mit 94 dB(A) hab ich ja eine Flüstertüte. :doofy:

    Bin ebenfalls der Meinung, es müsste für alle Arten von Fahrzeugen gelten. Es ist aber leider auch so, dass Motorräder besonders auffallen.

    ich wüste jetzt echt nicht wie leise unsere Käthen sind....

    Ich empfehle dir, die Ears einmal rauszunehmen! 8o

    Das Navi, ein Garmin ZUMO 590 LM, ist in sehr gutem Zustand, verfügt über die aktuelle Software, sowie über die aktuelle Karte. Die Möglichkeit, Software, sowie Kartenmaterial via Garmins Webseite zu aktualisieren gehen mit dem Gerät mit.


    Im Angebot enthalten sind:


    - Navi

    - Motorradhalterung

    - Autohalterung

    - Verkabelung fürs Motorrad


    Preis: Verhandlungssache


    Wenn gewünscht, kann ein niegelnagelneuer und ungebrauchter Akku mitgeliefert werden. Dann + CHF 50.-

    Die Kritik an L-Fahrern kann ich nicht nachvollziehen. Als ich mit dem Motorradfahren begann, hatte ich das Glück, ein Forum zu finden, welches anfangs Saison einige L-Fahrten durchführte.

    Heute freue ich mich, wenn ich anderen mein Wissen weitergeben darf. Doch eines vorweg... Ich bin streng, nein, sehr streng was die Linie angeht!


    PS: wo ist der Peitschen-Smiley?!

    ... Da kommt Smart, dieser Schlüsselanhänger, und verbraucht 6 Liter ohne Leistung, Platz und Komfort. ;(

    • Leistung, für was? Kannst ja so oder so nur im Verkehr mitschwimmen. Oder gehst du mit dem Panzer an Trackdays?
    • Bezügl. Platz kann ich mich nicht beklagen - ich wollte ja gerade einen Schlüsselanhänger.
    • Komfort? Sprichst du von den Gadgets, die keiner braucht, die die Autos nur unnötig schwer machen und übermässig verteuern?
    • 8.5l Diesel... Was verbraucht denn die Benziner-Version?

    In der Tat, die Verbrauchsanzeige wird beim Smart 453 ab 20 l "gekappt".

    Korrektur: Hab's heute per Zufall auf dem Display abgelesen. Die Verbrauchsanzeige wird nicht bei 20 l / 100 km "gekappt"! Die Anzeige stieg kurzzeitig über 25 Liter an, als ich bergaufwärts auf 80 beschleunigte.

    ... Dadurch ist er extrem hecklastig und das Heck mit seinem Gewicht lenkt mit obwohl es nicht gelenkt wird auf schneebedeckter Fahrbahn haben die Lastwechsel grossen Einfluss auf das Fahrverhalten bzw. Heck bricht aus. ...

    Alles bekannt. Ich warte gespannt auf den ersten Schnee bei uns, damit ich endlich draussen "spielen gehen" kann. :saint:


    ... Toyota hat in der Grössenklasse auch mal was angeboten.

    ....ebenfalls Aston Martin. ;)

    Das war der Toyota IQ auf dem hübrigens auch der Aston beruhte.

    Designtechnisch:thumbdown:nicht meins. Dafür überzeugte mich bei der Probefahrt der kleine Wendekreis:thumbup:umso mehr.