Beiträge von cider101

    Hallo Zusammen

    ich bin nächste Woche für 4 Tage in Chenevieres auf dem Kringel. Normaleerweise kann ich den Anhänger meines Nachbars ausliehen um die Fuhre zu transportieren. Leider braucht er ihn diesesmal selber.

    Also, ich suche für den Zeitraum vom 03.09 - 09.09. am einen Anhänger oder Van um ein Motorrad zu transportieren.
    Falls jemand sowas zu Vermieten hat würde ich mich über eine Antwort freuen.

    Gruss
    Marco

    Ich kontrollier den Reifendruck etwa 1x pro Saison - meistens bei der ersten Inbetriebbahme.
    Bei mir als Grobmotoriker braucht das schon sehr viel, bis ich merke, dass da was mit dem Luftdruck nicht stimmt. So geschehen im Odenwald ende Ausgust. Da ist meine Dicke nur durch die Kurven geeiert. Zuerst hatte ich die Schwinge in verdacht, dass die ev. etwas viel Spiel hat. Am Wochenende zuvor hatte die Schwinge der 750er YZF eingebaut. Naja, beim Tanken habe ich dann halt doch mal den Luftdruck kontrolliert. Die eingezeigten 1.7 bar waren für den Metzler M7 trotz 35Grad Aussentemperator doch etwas wenig ;) Aber ich merk da keinen unterschied, ob ich den mit 2.2 oder 2.6bar fahre

    Ist jemand morgen im Schwarzwald unterwegs ? Dann würde ich mich anschliessen. Ansonsten darf man sich auch gerne mir anschliessen.

    Treffpunkt: Zoll Koblenz/Waldshut DE seite
    Wann: 1000 Uhr
    Zurück: 1500-1600
    Route: Immer der Nase nach - aber keine B500 oder Kleinststrässchen
    Tempo: der Gruppe angepasst - aber eher im (für mich) zügigen Bereich. Ich habe noch einen Metzeler K3 drauf - der möchte warm gehalten werden.

    Treffpunkt & Zeiten können bei Bedarf und Teilnehmer angepasst werden...bin da flexibel

    Mike68 hat sich kürzlich beschwert, dass ich schon lange nichts mehr gebastelt habe - naja stimmt nicht ganz - gebastel hab ich schon, nur noch nicht gepostet ;)

    Ich hab ja seit Jahren ein paar R6 Felgensätze im Keller liegen. Die sollen eigentlich (irgendwann mal) an die ThundeRRace. Da sich das Projekt aber ein bischen hin zu ziehen scheint und der bereits montierte PiPo langsam an sein Frischhaltedatum kommt, muss abhilfe geschaffen werden. Problem - die Atze hat einen mechanischen Tacho, die R6 einen elektronischen. Auf deutsch, entwerder ich fahr nur noch nach Gefühl und Drehzahl (was die Rennleitung nicht gerne sieht) oder Ich bau mir ein anderes Ding an um die Geschindigkeit ablesen zu können. Die Palette an käuflichen Lösungen ist mit Fahrradtacho über diverse Zubehörtachos eingetlich recht umfangreich. Aber - ich will den original-Look einigermassen erhalten. Und kaufen kann jeder - wo bleibt denn da der Spass.

    Also hab ich mal einen Schrittmotor, ein paar Drähte und andere Teile zusammen gesteckt, das ganze mit einem Arduino garniert und ein bischen in die Tasten gehauen....

    Das ganze dann mal auf eine Testplattform ans Bike gedaddelt und ein paar kleinere Testrunden gedreht. Hmm... wieso geht der Tageskilometerzähler nach 6.5km wieder auf Null zurück. Na klar - ich speichere die Strecke mit einer Auflösung von 10cm in einem 16bit unsigned integer - und der läuft bekanntlich bei 65535 über - das gibt mit einer Auflösung von 10cm exakt 6.5535km. Problem identifiziert und gelöst. Gut dass das nur der Tacho war und keine Raktensteuerung :)

    Die 200km Testrunde im Schwarzwald hat dann noch einen weitern 8Bit überlauf zu tage gefördert - aber auch dieses Problem konnte innerhalb von Minuten gelöst werden....Die Geschwindigkeit war überraschend genau. Zum GPS hatte ich im Geschwindigkeitsbereich von 0-160kmh maximal 2kmh Abweichung - und ob das GPS immer genau ist, ist eine andere Frage - zumal ich ja nicht minutenlang auf den Tacho resp. Handy gucken kann.

    Gestern wurde dann einer der Reserve-Tachos skelettiert und das Display eingepasst

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Was ich genau in die Lücke des KM-Zählers stecken werde ist noch nicht entschieden. Mit ein paar LEDs bestückt würde sich darin ev. Schaltblitz ganz gut machen - dazu bräuchte ich allerdings die Drehzahl. Die könnte man an den Zündspulen, der CDI oder dem Pickup abnehmen - oder aus Geschwindigkeit und eingelegtem Gang berechnen. Oder umgekehrt - aus Drehzahl und Gang die Geschwindigkeit rechnen ? Damit könnte man sich damit den Hallsensor an der Bremsscheibe sparen...Möglichkeiten über Möglichkeiten und falls jemand noch ne gute Idee für KM-Zähler-Lücke hat....immer her damit

    An der TT gibst seit einigen Jahren ja breits dei Zero Challange - also eine Runde um den Mountain. Die Optik der Renner dort ist (fast) nicht von einem "normalen" Motorrad zu unterscheiden. Aber - die Reichweite.... Wenn das gelöst ist - oder das "Betanken" ähnlich schnell gehen wird wie heute - würde ich mir sowas sofort zulegen. Ich glaub das würde auch dem lärmigen Image der Biker zugute kommen....

    Weiss jemand ob es moeglich resp. was zu tun ist, um einen Hauptrahmen in die CH zu inportieren und zu zulassen?

    Ausgangssituation ist folgende: Mein Projektbike hat vom einschlag eines Lenkerendgewichtes eine Delle - nicht schlimm aber unschoen. Jetzt ist mir gestern ein Hauptrahmen mit EU Papieren im Netz haengen geblieben. Die idee waere, alle teile auf den neuen Rahmen umzubauen und diesen dann vorufuehren resp zu zulassen...

    nur sind die meisten Kurven im interessanten Teilstück noch immer nicht einsehbar Wir waren flüssig aber mit genügend Reserve unterwegs und sind dann auf einen Lastwagen mit Anhänger aufgefahren

    sowas ist auch immer meine grösste Angst - und hab ich leider schon mehrmals erlebt. Einmal wars ein Holztransport der quer über beide Spuren stand, das andere mal wars ein entgegenkommenr Reisecar der im Schlüchtal hinter dem Scheitelpunkt die volle Strassenbreite ausgenutzt hat. Nur dank einem tourenschwuchteligen Tempo hats noch gereicht mit bremsen...Seit diesen Vorfällen hab ich ne ziemliche Blockade bei nicht einsehbaren Kurven

    Die Kurve ist - von Bonndorfher kommend - "tückisch" da sie ziemlich stark zu macht.

    Wie lange es wohl dauern wird, bis das Steinatal, dessen Belag erst kürzlich saniert wurde, für uns geschlossen bleiben wird?


    hoffen wir mal nicht - ist nämlich mein Lieblingstal im BF und hat i.d.R. nicht so viel Verkehr wie andere Strecken/Täler